Lecksuchgeräte

Mit einem Lecksuchgerät kann man größere Schäden vermeiden, in dem kleinere Lecks aufgespürt werden, bevor diese zu größeren Löchern führen.

Die Funktionsweise vieler der Geräte, die wir heute benutzen, ist davon abhängig, dass sie vollkommen dicht sind. Ganz besonders trifft das auch auf Zuleitungen von Wasser, Gas, Öl und anderen Stoffen zu. Treten hier im Rohr- oder im Kabelsystem Lecks auf, so können Stoffe und Flüssigkeiten austreten. Bei Lecks, die Wasseraustritte verursachen, ist bei kleinen Schäden, die Problematik zumindest nicht so, dass Menschen gefährdet sind. Beim Austritt von Öl, Benzin oder von gasförmigen Stoffen sieht das schon ganz anders aus. Hier liegt ganz deutlich eine Gefährdung vor, denn der kleinste Funke kann die austretenden Stoffe entzünden. Größere Lecks, insbesondere Lecks in Form von Löchern sind häufig mit dem bloßen Auge oder per Abtasten zu orten. Anders gestaltet sich die Suche nach einer schadhaften Stelle, wenn es sich um dünne Fadenrisse in Rohrsystemen oder Kabeln handelt, wenn innerhalb von Schweißstellen feine Undichten auftreten, oder sich eine Austrittsstelle an einem nur schwer zugänglichen Platz befindet. So sind Rohre und Kabel oft verkleidet. Das Aufspüren von Austrittsstellen macht Aufbrüche am Mauerwerk notwendig. Niemand freut sich jedoch, wenn wegen eines kleinen Lecks eine halbe Wand im Haus oder der Wohnung zerschlagen werden muss, der Fußboden oder der halbe Garten umgebrochen werden soll. Ebenso wenig möchte man gleich ein ganzes Gerät in eine Werkstatt geben, wenn es vielleicht reichen würde, einen undichten Schlauch auszutauschen, was an Ort und Stelle vorgenommen werden kann.

Um den kleinen Schadstellen, die man nicht auf den ersten Blick ausfindig machen kann, auf die Spur zu kommen, sind Lecksuchgeräte unverzichtbare Helfer. Diese können, dank hoch empfindlicher Technik, auch für das Auge unsichtbare undichte Stellen in Rohr- und Leitungssystemen oder an Geräten, erfolgreich auffinden. Der Einsatz solcher Lecksuchgeräte spart nicht nur Zeit, sondern vermindert bei Gefahrenstoffen, wie Gasen, auch die Gefährdung von Personen. Nicht zuletzt stehen die Kosten des Einsatzes eines solchen Gerätes in keinem Verhältnis zu den hohen Kosten, die unnötig große Mauerschäden und dergleichen verursachen würden.
Für die verschiedensten Lecks gibt es unterschiedliche Geräte, aber auch solche, die als Multi-Suchgeräte für ganz unterschiedliche Suchen eingesetzt werden können. Viele dieser Geräte sind heute klein und leicht zu handhaben. So gibt es Lecksuchgeräte der Multiform, die beim Abtasten der Leckstelle Schall- oder Ultraschallwellen akustisch und optisch hörbar und sichtbar machen. Eine Variante, die besonders bei Lecks in Drucksystemen und Druckgeräten sehr hilfreich ist.

Speziell für Lecks in Wasserrohren oder in Rohren verlaufenden Kabeln dienen kleine Rohrsonden, die mittels eines Glasfaserkabels in das Rohrsystem geführt werden und dort das Leck orten. Nicht alle Leitungssysteme befinden sich am Boden oder in einer Wand, viele sind Luftleitungen. Hier sind Lecksuchgeräte dienlich, die mit einem verlängerbaren Suchstab ausgerüstet sind. Das Leck kann vom Boden aus ausfindig gemacht werden.

Mit einem Gasgemisch von Helium oder Wasserstoff arbeiten Lecksuchgeräte, die ganz besonders für die Suche nach Schäden an unterirdischen Telefonleitungen und dergleichen hilfreich sind. Das Spürgas kann allerfeinste Schäden orten.

Hoch empfindliche elektronische Lecksuchgeräte ertasten auch die allerfeinsten Schäden, zum Beispiel an Gaszuleitungen. Andere Geräte sind speziell auf die Suche nach Undichten im Vakuum abgestimmt, machen die Suche nach Lecks für den Austritt oder Eintritt von Dampf, Kälteschutzmitteln und Luft auch da möglich, wo herkömmliche Methoden der Lecksuche versagen.

Dabei gibt es sowohl größere Geräte, die insbesondere zum Einsatz in Betrieben sinnvoll sind, wie auch die super leichten, kleinen tragbaren Geräte für den Gebrauch in Wohnung oder Eigenheim.

Kategorie: Industrie

Newsletter
Auf dem Laufenden bleiben, mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt abonnieren.


RSS-Feeds
Nachrichten-Feeds: Logo RSS-Feed Version 1.0 Logo RSS-Feed Version 2.0 Logo RSS-Feed Version ATOM

Website-Feeds: Logo RSS-Feed Version 1.0 Logo RSS-Feed Version 2.0 Logo RSS-Feed Version ATOM

Logo RSS Feeds
Bookmarks
Diese Seite bei Ihrem bevorzugten Bookmarkdienst als Favorit hinzufügen.

Furl YahooMyWeb Google Bookmark del.icio.us Tausendreporter Webnews yigg it Mister Wong co.mments TailRank Spurl Digg
Bookmark [Lesezeichen] setzen und die Seite wiederfinden.

©copyright 2009 by publicpush.de - all rights reserved

Logo des SEO CMS Valides HTML nach W3C Standard Valides CSS nach W3C Standard Valides Feed nach RSS Standard Valides Feed nach ATOM Standard
Navigation: HauptseiteThemenIndustrieLecksuchgeräte

KW 43 - Montag, 23. Oktober 2017